Die Sorgen sind geblieben

SMS Mitgliederversammlung bestätigt Vorstand im Amt
Mit unverändertem Vorstand geht unsere Bürgerinitiative SMS in das fünfte Jahr des Bestehens . Die Mitgliederversammlung der „Bürgerinitiative für Naturschutz, Tourismus und Naherholung““ bestätigte am 18. März in Olk alle Vorstandsmitglieder im Amt. „Wir haben uns von einer Bewegung gegen etwas zu einer für etwas gewandelt“, fasste Beisitzerin Christiana Bruns die Entwicklung von „SMS – Stoppt Megasteinbruch Südeifel“ zusammen. Allerdings ist auch, wie dem Bericht von Beisitzer Klaus Ritter zu entnehmen war, der eigentliche Anlass der Gründung im Herbst 2008 keineswegs „vom Tisch“. Das unter dem Namen Weisland laufende über 200 Hektar große Gebiet im Dreieck zwischen Mahlendorf, Kunkelborn und Olk ist nach wie vor, wie im Landesentwicklungsplan vorgesehen, Rohstoffsicherungsgebiet für den oberirdischen Gesteinsabbau, und so sieht das auch der derzeit diskutierte Entwurf des Regionalen Ordnungsplans (ROP) vor. Dagegen steht, wie Bürgermeister Oswald Disch in Olk bestätigte, die Haltung der Gemeinde Ralingen, in diesem Gebiet nur den unterirdischen Gesteinsabbau haben zu wollen. So wird man wohl in der für Frühjahr angekündigten Beratung des ROP in den Gemeinden der Region die Resolution aus dem Jahr 2010 erneuern müssen. Der Gemeinderat hatte in seiner am 5. Oktober 2010 verabschiedeten Resolution an die Planungsgemeinschaft unter anderem gefordert, „bei der nunmehr vorzunehmenden Fortschreibung des ROP für den Bereich des gesamten projektierten Abbaugebiets der Gemarkung Ralingen-Olk den oberflächennahen Abbau des Kalkgesteins nicht zuzulassen“.
2012 hat SMS eine Reihe von Initiativen weitergeführt. Hier sind vor allem die Pflegemaßnahmen im Naturschutzgebiet Rechberg bei Olk zu nennen, die in Absprache mit dem Biotopbetreuer durchgeführt wurden. Die komplette Fläche wurde gemäht und das Grünzeug abtransportiert. Leider war eine Beweidung durch Schafe oder Ziegen trotz des im Vorjahr erneuten Zauns nicht möglich und ist auch für dieses Jahr bisher nicht abzusehen.
Das Drachenfest am letzten Oktober-Sonntag war wieder sehr gut besucht und hat sich inzwischen zu einem festen Termin und Treffpunkt nicht nur der Mitglieder entwickelt. Großen Anklang fand auch das vorgeschaltete Angebot für die Kinder, Drachen zu basteln. Für 2013 sind weitere Treffen wie ein Gemeinsames Sommerfrühstück auf dem Weisland oder eine Wanderung ebenso geplant wie Aktivitäten in Sachen Öffentlichkeitsarbeit (Weislandkurier, Kalender). Anregungen werden gerne aufgegriffen. Nicht zuletzt steht ein neuer Internetauftritt kurz vor der Fertigstellung. Gerd Eiden stellte die Seite bei der Versammlung vor.
Kassenwartin Anne Guillot erstattete den Kassenbericht. Die beiden (später wiedergewählten) Kassenprüfer Marian Dal und Martin Schneider bescheinigten ihr eine vorbildiche Kassenführung und beantragten die Entlastung des Vorstands, die einstimmig erfolgte. Unter der Leitung von Dr. Adelheid Ehmke wurde die Vorstandswahl durchgeführt. Einstimmig im Amt bestätigt wurde der komplett wiederkandidierende Vorstand in dieser Besetzung: Sprecher: Alfred Wirtz, Kerstin Peters, Patricia Weber und Gerd Eiden; Kassenwart: Anne Guillot, Schriftführung: Brigitte Ankly, Beisitzer: Paul Haubrich, Christiana Bruns und Klaus Ritter.
g.a.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Protokoll der Mitgliederversammlung vom 18. März 2013

SMS – Stoppt Megasteinbruch Südeifel
Bürgerinitiative für Naturschutz, Tourismus und Naherholung

Protokoll der Mitgliederversammlung am Montag, 18. März 2013, 20 Uhr, im Gemeindehaus in Olk
Sprecher Alfred Wirtz begrüßt die 25 anwesenden Mitglieder und leitet über zu
TOP 1 Bericht des Vorstands
Über den aktuellen Stand in Sachen Regionaler Raumordnungsplan (ROP) berichtet Klaus Ritter als Ausschussmitglied. Für 2013 wird die Fertigstellung des Gesamtentwurfs des Regionalen Raumordnungsplans Region Trier (ROPneu) angestrebt. Dieses eigentlich schon für 2012 gesetzte Ziel hat sich durch die regionale Umsetzung der Energiewende vor allem unter Berücksichtigung der neuen Landesvorgaben zur Windenergie stark verzögert. Laut Auskunft von Klaus Ritter ist in dem Entwurf, wie er jetzt in die Beratung gehen soll, die Rohstoffsicherung nach wie vor für das Gebiet des Weislands als vorrangig eingetragen. Wenn der Plan so der Gemeinde Ralingen vorgelegt wird, wird diese dem widersprechen und auf die Resolution von Oktober 2010 hinweisen bzw. eine neue Resolution abgeben. Allerdings weist Ortsbürgermeister Disch darauf hin, dass die Gemeinde in dieser Sache zwar beraten, aber nichts entscheiden kann.

TOP 2 Berichte der AGs

Gerd Eiden berichtet für die AG NSG Rechberg über die 2012 wieder erfolgreich durchgeführten Pflegemaßnahmen in einem Teil des Naturschutzgebietes. Dank der inzwischen erreichten Routine und der kräftigen Mithilfe von Marian Dal und Martin Wagner beim Abtransport des Schnittgutes hielt sich der notwendige Zeitaufwand in einem für die Helfer nicht zu belastenden Rahmen. Biotoppfleger Patrick Jaskowski nahm die Arbeiten ab und war sehr zufrieden. Er bot der SMS-Truppe sogar weitere Flächen zur Pflege an. Obwohl Jaskowski inzwischen auch einer Beweidung mit einer kleinen Gruppe von Schafen oder Ziegen zustimmen würde, habe sich dies 2012 nicht umsetzen lassen, und auch für 2013 ist eine Beweidung nicht in Sicht. Brigitte Ankly hat einen Wanderschäfer, der seine Herde Anfang März auf der Ralinger Gemarkung führte, mit Patrick Jaskowski in Verbindung gebracht. Ob sich daraus eine Beweidung ergibt, ist nicht bekannt.
Die AG Öffentlichkeitsarbeit organisierte am letzten Oktober-Sonntag wieder ein Drachenfest, das sehr gut besucht war. Großen Anklang fand auch das vorgeschaltete Angebot von Martina Gunzer und Anne Kilian-Wirtz für die Kinder aus Olk und Kersch, Drachen zu basteln.
Gerd Eiden stellt den Mitgliedern die geplante neue Internetseite der Bürgerinitiative vor, die die bisherige als Block gestaltete Seite ablösen soll, weil die aktuelle Berichterstattung, wie sie eine Blockseite mit Leben erfüllt, derzeit wenig hergibt. Die neue Seite soll deshalb mehr allgemein über den Verein informieren und für ihn werben. Sobald der Domain-Name gesichert ist, wird die neue Seite online gehen, allerdings auch in den Wochen danach noch weiter ausgebaut werden.

TOP 3 Bericht der Kassenwartin
Anne Guillot erstattet den Kassenbericht. Einnahmen von 5.410,70 Euro standen Ausgaben von 1000,41 Euro gegenüber, so dass das Konto auf knapp 20 000 Euro angewachsen ist.

TOP 4 Bericht der Kassenprüfer
Marian Dal und Martin Schneider haben die Kasse geprüft, Marian Dal legt den Bericht vor. Er bescheinigt der Kassenwartin eine fehlerfreie und vorbildliche Kassenführung und bittet daher die Mitgliederversammlung um Entlastung des Vorstands.

TOP 5 Entlastung des Vorstands
Der Vorstand wird einstimmig entlastet.

TOP 6 Neuwahl des Vorstands
Dr. Adelheid Ehmke wird für diesen Punkt zur Versammlungsleiterin gewählt. Bei der anschließenden Vorstandswahl wird der geschlossen wieder kandidierende Vorstand en bloc einstimmig wiedergewählt.

TOP 7 Neuwahl der Kassenprüfer
Marian Dal und Martin Schneider werden als Kassenprüfer einstimmig wiedergewählt.

TOP 8 Anträge
Anträge an den Vorstand sind nicht eingegangen.

TOP 9 Verschiedenes
Unter diesem Tagesordnungspunkt werden vor allem die für dieses Jahr geplanten Aktivitäten diskutiert. Unter anderem werden folgende Vorschläge gemacht:
Aufstellung von Bänken an markanten Aussichtspunkten;
Zusammenarbeit mit dem Naturpark Südeifel;
Mithilfe beim Krötenzaun an der Straße nach Wintersdorf, evtl. weiterer Zaun an der Strecke nach Schwarzkreuz oberhalb der Schäferei;
Führung(en) im Rechberg;
Herausgabe eines Weislandskuriers auch mit dem Ziel, neue Mitglieder zu werben;
Herausgabe eines Weislandkalenders 2014.
Weitere Terminhinweise für SMS-Mitglieder:
Samstag, 4. Mai, 19 Uhr, Wintersdorf. Vorstellung der Ergebnisse der Haushaltsbefragung in der Großgemeinde Ralingen.
Sonntag, 18. August: Exkursion von Nabu und Pollichia an der Sauer. Thema: Ökologischer Hochwasserschutz an der Sauer. Renaturierungsmaßnahmen, Tiere, Pflanzen, Geologie. Leitung: M. Weishaar, C. Walter, Dr. Hans Reichert. Treffpunkt um 15 Uhr an der Kirche in Minden. Anmeldung: manfred@weishaar.de, Tel. 06588-95115.

Ralingen, 22. März 2013 F.d.R.: G. Ankly, Schriftführerin

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Einladung zur Mitgliederversammlung 2013

SMS – Stoppt Megasteinbruch Südeifel
Bürgerinitiative für Naturschutz, Tourismus und Naherholung

Der Verein „SMS – Stoppt Megasteinbruch Südeifel, Bürgerinitiative für Naturschutz, Tourismus und Naherholung“ (Anschrift: Merteshof 3, 54310 Ralingen), lädt alle Mitglieder und interessierte Gäste zur Mitgliederversammlung 2013 ein.
Sie findet am Montag, 18. März 2013, 20 Uhr, im Gemeindehaus in Olk statt.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

1. Bericht des Vorstands
2. Berichte der AGs
3. Bericht der Kassenwartin
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung des Vorstands
6. Neuwahl des Vorstands
7. Neuwahl der Kassenprüfer
8. Anträge
9. Verschiedenes

Anträge an die Mitgliederversammlung sind bis zum 8. März 2013 schriftlich an die Geschäftsstelle, Merteshof 3, 54310 Ralingen, zu richten.
Im Vorfeld der Mitgliederversammlung bitten wir alle Mitglieder, sich Gedanken über zusätzliche und weitere Veranstaltungen, Aktionen oder Anschaffungen im Sinn unseres Vereinszwecks zu machen. Wenn Ihr dazu Anregungen und Ideen habt, freuen wir uns, wenn Ihr sie uns rechtzeitig vor der Mitgliederversammlung schickt, damit wir sie dann gemeinsam besprechen können.

Im Auftrag des Vorstands
Alfred Wirtz, Sprecher

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Mitgliederversammlung in Olk bestätigt Vorstand im Amt

SMS weiter aktiv
Mitgliederversammlung in Olk bestätigt Vorstand im Amt
Erweiterte Aktivitäten und unveränderte Wachsamkeit angesichts der nach wie vor ungewissen Lage um den Steinbruch nördlich von Olk sollen die Arbeit der Ralinger Bürgerinitiative „SMS – Stoppt Megasteinbruch Südeifel“ im Jahr 2012 prägen. Die Mitgliederversammlung am 29. März im Gemeindehaus in Olk stimmte den geplanten Aktivitäten in den drei Aufgabenbereichen der Bürgerinitiative: Naturschutz, Tourismus und Naherholung, zu. So soll die Aufnahme als Fördermitglied im Naturpark Südeifel beantragt werden, und in den Sommerferien sind Angebote für Kinder geplant. Auch der 2011 wichtigste Einsatz, die Pflegearbeiten im Naturschutzgebiet Rechberg bei Olk, soll weitergeführt werden. Der derzeitige Vorstand von SMS wurde mit teilweise etwas anderen Aufgaben im Amt bestätigt. Einstimmig wurden gewählt: Als Sprecher Alfred Wirtz, Kerstin Peters, Patricia Weber und Gerd Eiden; Anne Guillot als Kassenwart, Brigitte Ankly als Schriftführerin und als Beisitzer Paul Haubrich, Christiana Bruns und Klaus Ritter.
G.A.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Einladung zur Mitgliederversammlung 2012

Der Verein „SMS – Stoppt Megasteinbruch Südeifel, Bürgerinitiative für Naturschutz, Tourismus und Naherholung
(Anschrift: Merteshof 3, 54310 Ralingen),
lädt alle Mitglieder und interessierte Gäste zur Mitgliederversammlung 2012 ein.
Sie findet am Donnerstag, 29. März 2012, 20 Uhr, im Gemeindehaus in Olk statt.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
1. Bericht des Vorstands
2. Berichte der AGs
3. Bericht der Kassenwartin
4. Bericht der Kassenprüfer
5. Entlastung des Vorstands
6. Neuwahl des Vorstands
7. Ausblick auf das Jahr 2012
8. Mitgliedschaft im Naturpark Südeifel und eventuell anderen Organisationen
9. Anträge
10. Verschiedenes

Anträge an die Mitgliederversammlung sind bis zum 23. März 2012 schriftlich an die obige Adresse zu richten.

Veröffentlicht unter Allgemein, Pressemitteilung, Termine | Hinterlasse einen Kommentar